Skip to main content

Wie du einfach und schnell Arabisch Arabisch lernenlernen kannst

Hallo oder as-salāmu ʿalaikum hier auf arabisch-lernen.info. Hier bist du richtig, wenn du Arabisch lernen willst. Ich werde dir zeigen, wie du ganz einfach und mit Spaß erste Wörter und Sätze schreiben, lesen und verstehen kannst. 

Auf dieser Seite findest du außerdem interessante Hintergrundinformationen über die Arabische Welt und die Arabische Sprache. Diese sind wichtig um die Arabische Mentalität zu verstehen. Nur so kannst du dich auch in der Praxis zielsicher verständigen.

Und das beste daran – das alles ist völlig kostenlos für dich. Also bist du dabei? Gut, denn Ich bin ehrlich zu dir – Arabisch lernen ist nicht einfach aber mit den richtigen Lernmaterialien und ein bisschen Fleiß ist alles machbar. Bist du immer noch dabei?

Dann lass uns gleich mal mit dem Arabisch lernen beginnen. Hier ist deine erste Vokabel. Du musst Sie dir noch nicht aufschreiben aber so werde Ich dir in Zukunft neue Vokabeln präsentieren:

„Auf Euch der Frieden“

(gängige Begrüßung)

السلام عليكم

as-salāmu ʿalaikum


Datei von TwoThirty auf Wikibooks auf Englisch 

  • Wenn du Arabisch lernen willst, wirst du dich wohl ein bisschen umorientieren müssen, denn Arabisch wird von rechts nach links geschrieben. Also genau entgegengesetzt der Schreibrichtung, die wir Europäer gewöhnt sind. Solltest du ein Linkshändern sein, dann bist du hiermit vielleicht sogar im Vorteil (Linkshänder wissen was Ich meine).
  • Geht es um Vokabeln, dann bringe Ich dir auf der rechten Seite immer das Wort oder die Wortgruppe in Arabischer Schreibweise bei. Direkt darunter findest du zur Hilfe die Lautschrift – diese dient nur als Hilfe und gibt an, wie die einzelnen Wörter ausgesprochen werden sollen. Auf der linken Seite findest du schließlich die deutsche Übersetzung.

Aber wieso lohnt es sich überhaupt, sich mit der Arabischen Sprache zu beschäftigen?

Wieso frage Ich dich das? Ganz einfach – damit du weißt, wieso du überhaupt hier bist und warum sich das Arabisch lernen für dich lohnt. Denn nur dann wirst du es am Ende auch wirklich durchziehen.

  • Aus geschäftlichen Gründen:

Ein Grund zum Arabisch lernen, wäre der berufliche. Globalisierung ist dir bestimmt ein Begriff? Er bezeichnet die weltweite Durchdringung der Märkte. Oder anders gesagt, die Zunahme von internationalen Verflechtungen in fast allen Bereichen des Lebens. Davon ist auch die Geschäftswelt nicht ausgenommen. In Zukunft wird es immer wichtiger neben Englisch auch andere Fremdsprachen zu beherrschen. Denn wer auf Geschäftsreise in Dubai fließend Arabisch spricht, wird 10 mal mehr große Deals machen als jemand, der dies nicht kann. Das liegt einfach an der Mentalität in diesem Land. Und selbst wenn du nicht so hoch hinaus willst, Arabisch als Fremdsprache ist in jedem Bewerbungsschreiben erstmal ein Eyecatcher. Der Arbeitgeber hat Interesse an dir und wird dich wahrscheinlich zu einem Bewerbungsgespräch einladen um dich unter anderem zu deinen Arabischkenntnissen zu befragen. Also – ein prima Grund zum Arabisch lernen, oder nicht?

  • Als Urlaubsvorbereitung:

Von den meisten Ländern der Arabischen Welt sind zur Zeit leider nur Negativbotschaften zu hören. An Urlaub in Syrien mag deshalb wohl niemand denken. Doch vor dem Arabischen Frühling waren diese Länder jeden Euro einer Reise wert. Und wenn die Konflikte in der Region hoffentlich bald beigelegt werden, werden diese Länder langsam wieder zur Normalität zurückkehren. Und vielleicht wirst dann du als einer der ersten wieder Orte wie die antike Oasenstadt Palmyra in Syrien besuchen. Neben den derzeit von Bürgerkrieg erschütterten Ländern gibt es aber noch zahlreiche andere, in denen du deine Sprachkenntnisse im Urlaub unter Beweis stellen kannst. Wolltest du nicht vielleicht immer schon nach Dubai in die Vereinigten Arabischen Emirate? Und das Beste – du kannst dann im Urlaub weiter Arabisch lernen und hast sogar gleich einen praktischen Bezug. Noch mehr potentielle Urlaubsländer findest du weiter unten im Text.

  • Um mit einem Freund / einer Freundin in Ihrer Heimatsprache zu reden:

Ein weiterer Grund für das Arabisch lernen wären Kollegen, Freunde oder Bekannte, die selbst oder deren Eltern oder Großeltern aus dem Arabischen Raum nach Deutschland ausgewandert sind. Die ersten Araber (fast ausschließlich Männer) kamen nach Ende des zweiten Weltkrieges nach Deutschland um hier zu studieren. Viele von Ihnen sind anschließend hier geblieben und haben Deutsche Frauen geheiratet. Insgesamt haben heute über 800.000 Deutsche Wurzeln in Arabischen Ländern. Das entspricht ca. 1% der Deutschen Bevölkerung. Ich selbst habe einige Freunde und Bekannte, deren Eltern damals zum studieren nach Deutschland kamen. Und es ist immer wieder schön, sich mit Ihnen oder Ihren Eltern auch auf Arabisch zu unterhalten.

  • Im Rahmen der Flüchtlingskrise:

Ich habe Sie ja eben schonmal von der anderen Seite aus betrachtet – die Flüchtlingskrise. Es ist eines der heißdiskutiertesten Themen unserer Zeit. Aber was viele dabei vergessen, sind die Menschen. Wenn du einen Teil dazu beitragen möchtest, den Vertriebenen und Geflohenen zu helfen, dann kannst du das natürlich am besten mit Spenden. Sind diese Menschen aber erstmal in Sicherheit, sind Sie noch lange nicht integriert. Hier kann es ein wirklicher Türöffner sein, wenn man Engagement zeigt und sich auf Arabisch verständigen kann. Weil Ich das unterstützen möchte, kannst du hier auch kostenlos Arabisch lernen. Vielleicht bist du ja sogar auf diese Seite gestoßen, weil du dich ehrenamtlich für Flüchtlinge einsetzt oder Flüchtlinge kennst oder noch kennenlernen willst.

  • Einfach aus Interesse / um etwas neues zu lernen: 

Es ist natürlich auch möglich, dass du gar kein spezielles Ziel verfolgst. Du möchtest einfach Arabisch lernen, weil es dich interessiert und du gerne Neues lernst. Schließlich macht es Spaß eine neue Sprache zu lernen und es gibt Leute, die mit Leichtigkeit Sprachen lernen und mehrere Sprachen fließend beherrschen. Zu diesen Leuten gehöre Ich leider nicht aber auch für Sie ist diese Seite interessant.

Wie du siehst, gibt es zahlreiche Gründe um Arabisch zu lernen. Und Ich hoffe auch du kontnest dich in einem dieser Punkte wiederfinden und bist motiviert für die kommenden Lektionen.

Doch bevor wir mit dem Arabisch lernen beginnen und Ich dir erste Buchstaben und Wörter zeige, möchte Ich dir die Arabische Welt etwas näher bringen. Wenn dich das nicht interessiert, kommst du hier direkt zur ersten Lektion. Ich bin aber der Meinung, dass dir ein grundlegendes Verständnis der Arabischen Welt helfen wird, die Sprache schneller und umfassender zu lernen.

Die Arabische Welt

Arabisch ist eine Sprache und kein Land. Trotzdem wird die Region in Nordafrika und auf der Arabischen Halbinsel oft als Arabische Welt betitelt. Neben der gemeinsamen Sprache, verbindet die Menschen hier vor allem eine gemeinsame Kultur. Wenn du dich für das Thema Arabisch lernen interessierst, dann doch vermutlich auch dafür, wie die Länder überhaupt aussehen, in denen Arabisch gesprochen wird?

Die Arabische Geographie

Arabische-Welt

Amtssprache offiziell kooffiziell: mehrheitlich kooffiziell: minderseitlich

Ein Großteil der Länder der Arabischen Welt liegt am Meer. Sie grenzen entweder im Westen an den Atlantik, im Norden an das Mittelmeer oder im Osten an den Persischen Golf, das Rote Meer, den Golf von Aden oder den Indischen Ozean. Die Abgrenzung nach Süden auf dem afrikanischen Kontinent siehst du auf dem Bild rechts.

Der Nil ist mit Abstand der größte und bedeutsamste Fluss der Region. Im Norden der Arabischen Halbinsel münden Euphrat und Tigris in den Persischen Golf.

Abseits der großen Flüsse ist Wasser im Inland knapp. Ungefähr 20% der Arabischen Welt ist Wüste. Vereinzelt findet man aber auch Seen, wie zum Beispiel den Tschadsee.

Arabische Landschaft

Musandam-Halbinsel im Norden Omans

Im Nordwesten befindet sich das Atlasgebirge, dessen höchster Berg der Toubkal mit einer Höhe von 4165 Metern ist. Fließen im Sommer, bedingt durch die Schneeschmelze, auch einige größere Flüsse.

Das Klima der Region ist sehr vielfältig. Der nördliche Bereich ist durch mildes Klima mit trockenen Sommern und feuchten Wintern gekennzeichnet. Daran schließt sich südlich die trockene Sahara und Steppenzonen an. Im Atlasgebirge liegt im Winter Schnee. Rund um die Flüsse und entlang der Seen ist das Klima wiederum feuchter.

Bedingt durch das Klima wachsen in der Region meist Nadelhölzer oder Eichen. Durch die starke Abholzung der Wälder, ist Buschland heute weitaus häufiger als typische Wälder. Im Bereich der Steppen wachsen vor allem Zwergpalmen, Dattel-Bäume und Sträucher, Olivenbäume und Mandelbäume. In der trockenen Sahel-Zone gibt es weitaus weniger Vegetation. Das spärlich wachsend Gras wird vom Vieh immer weiter zurückgedrängt. Vereinzelt finden sich Bücher, Sträucher Akazien und die bis zu 1000 Jahre  alt werdenden Affenbrotbäume.

Auch die Fauna (Tierwelt) hat unter den klimatischen Bedingungen und der Jagd durch den Menschen zu leiden. Die Artenvielfalt wurde sank im Laufe der Zeit immer weiter ab. Heute trifft man noch auf Mufflons, Berberaffen, Rotwild und Wildschweine. Viele Zugvögel ziehen über das Gebiet und in den Wüsten und Oasen findet man Felgentauben, Rebhühner, Hühner, Lerchen, Adler Falken und Geier. Es gibt zahlreiche Insektenarten und im östlichen Bereich auch Skorpione und Giftschlangen.

Die Arabische BevölkerungArabische Menschen Mentalität

Wie du noch sehen wirst, klingen eine Arabische Floskeln in der direkten Übersetzung sehr merkwürdig. Das liegt daran, dass in der Arabischen Welt eine völlig andere Mentalität herrscht. Die Menschen dort sind sehr höflich und meist auch religiös. Das beeinflusst die Sprache stark. Ein bisschen etwas über die Bevölkerung der Arabisch Welt zu wissen, kann dir also beim Arabisch lernen von Nutzen sein.

Über die Jahre haben sich die Menschen hier den geographischen Bedingungen angepasst und anpassen müssen. Die Geographie der Region hat einen starken Einfluss auf die Entwicklung der Bevölkerung hier gehabt.

Natürlich ist die Küche im Arabischen Raum durch regionale Besonderheiten geprägt. Es gibt jedoch ein paar Gemeinsamkeiten.

Arabisches Essen Arabische Küche

Hummus und Falafel

Zu den Grundnahrungsmitteln gehören Hülsenfrüchte, wie zum Beispiel Bohnen und Linsen. Diese werden häufig zu Pasten weiterverarbeitet. Dazu gibt es dann beispielsweise Fladenbrot. Die Falafel auf pürierten Bohnen und Kichererbsen kennst du bestimmt. Eine bekannte Bohnensuppe ist Baiser. Milch wird selten pur getrunken, sondern zu Joghurt oder selten auch Käse weiterverarbeitet. Die häufigste Fleischsorte ist Lammfleisch. Huhn wird aber auch gegessen und in den Küstenregionen spielt Fisch eine große Rolle. Für Fleisch wird die Gewürzmischung Baharat verwendet, die auch Zimt enthält. Gemüse wird entweder zusammen mit Fleisch oder gefüllt mit Reis gegessen. Anderer verwendete Getreidesorten wären Weizen, Couscous und Bulger. Ebenfalls ist die Region für ihre Süßspeisen bekannt. Diese werden oft mit Honig, Sirup oder Datteln verfeinert. Das häufigste Getränk im Arabischen Raum ist Kaffee aber auch Tee ist bei vielen Arabern beliebt.

 

mehr kommt demnächst 

Die Arabische Kultur

kommt demnächst 

Die Arabische Geschichte

kommt demnächst 

Der Arabische Frühling

arabischer fruehling

Staatsoberhaupt gestürzt
Regierung infolge von Protesten umgebildet
Volksaufstand/Bürgerkrieg
Massenproteste
Unruhen/Proteste
Keine Vorfälle bekannt
Proteste in nicht-arabischen Staaten

Ein aktueller und bedeutender Teil der Arabischen Geschichte ist der Arabisch Frühling.

Der Arabische Frühling begann in Tunesien. Aus Unzufriedenheit über die hier herrschenden Zustände, verbrannte sich der Gemüsehändler  Mohamed Bouazizi am 17. Dezember 2010 in der Stadt Side Bouzid selbst.

Die Nachricht über den Suizid Bouazizis verbreitete sich Rasch und führte im Land zu einem Überschwappen der Emotionen. Es kam zu landesweiten Unruhen, die auch Jasmin-Revolution genannt wurden. Die politische Lage blieb angespannt. Das damalige Staatsoberhaupt verließ das Land. Die eingesetzt Übergangsregierung scheiterte ebenfalls.

Noch in der Anfangszeit der Jasmin-Revolution in Tunesien, begannen auch die Menschen in anderen Arabischen Ländern Ihrem Unmut Luft zu machen. International hoffte man auf eine Verbesserung der Menschenrechtslage in den betroffenen Ländern. Die Menschen protestierten gegen Ihre autoritären Regime, sowie die politischen und sozialen Strukturen.

Durch die ständige Präsenz in den Medien und die Menschen, die hier bei uns in Europa Schutz und ein besseres Leben suchen, interessieren sich hierzulande immer mehr Menschen für das Thema Arabisch lernen.

Zum Schluss habe Ich hier nochmal eine schöne Doku für dich gefunden. Wenn du Zeit hast, kann Ich Sie dir auf jeden Fall empfehlen, um dich nochmal so richtig auf die kommenden Lektionen einzustimmen.

Die Arabische Sprache

Wie lässt sich die Arabische Sprache einordnen?

Bevor wir wirklich mit dem Arabisch lernen beginnen, möchte Ich wissen, was du bereits weißt.

Nimm dir einfach mal einen Moment Zeit, und überlege, was du bisher alles über die Arabische Sprache weißt. Wie lässt Sie sich einordnen? Kennst du bereits einzelne Dialekte oder weißt du, wie die Sprache klingt?

Arabisch gehört zu den Afroasiatischen Sprachen, genauer zu den Semitischen Sprachen. Es ist die verbreitetste Semitische Sprache.

Da Arabisch in so vielen Ländern gesprochen wird, haben sich über die Jahre verschiedenste Dialekte herausgebildet. Hocharabisch ist die offizielle Form der Arabischen Sprache. Hier auf dieser Seite werde Ich dir ausschließlich zeigen, wie du Hocharabisch lernst. Hocharabisch ist eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen und wird von so gut wie allen Arabern verstanden.

Außerdem ist Arabisch eine Sakralsprache. Das bedeutet, dass die Sprache einen religiösen Ursprung und eine religiöse Bedeutung besitzt. Arabisch ist die Sprache des Korans und somit auch des Islams – der zweitgrößten Weltreligion.

Wie bereits erwähnt, wird Arabisch von rechts nach links geschrieben. Das Alphabet ist grundlegend anders als das der Deutschen Sprache aber dazu später mehr.

Arabisch wird vielfach als eine sehr höfliche Sprache beschrieben. Das hängt vor allem mit der Rolle von Arabisch als Sakralsprache zusammen. Auch hierzu erfährst du später mehr, wenn es um die ersten Übersetzungen arabischer Redewendungen und Phrasen geht.

Wo wird überall Arabisch gesprochen?

Wenn du Arabisch lernen möchtest, interessiert es dich vermutlich auch, wo du diese Sprache überall benutzen kannst.

Weißt du, in wie vielen Ländern Arabisch Amtssprache ist und wie viele Menschen auf dieser Welt bereits Arabisch sprechen? Versuche einmal alle Länder aufzuzählen, die du kennst, in denen Arabisch gesprochen wird.

Wenn du Arabisch lernen willst, kannst du dich später mit weit mehr als 200 Millionen Menschen unterhalten. Es gibt schätzungsweise 206 Millionen Muttersprachler und 246 Millionen Zweit- oder Fremdsprachler.

Arabisch ist Amtssprache in Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien, Tunesien, der Westsahara, Ägypten, dem Irak, Israel, Jordanien, dem Libanon, Palästina, Syrien, Gambia, Dschibuti, Eritrea, den Komoren, Somalia, Somaliland, dem Sudan, dem Tschad, Bahrain, dem Jemen, Katar, Kuwait, dem Oman, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Somit wird in 28 Ländern hauptsächlich Arabisch gesprochen.

1. Lektion

Wenn du das liest, bin Ich gerade noch dabei neue kostenlose Lerninhalte für dich bereitzustellen. So kannst du kostenlos Arabisch lernen. Bitte habe Verständnis dafür, dass das etwas Zeit in Anspruch nimmt.

In nicht allzu fernen Zukunft werde Ich auch ein eigenes kleines Lernprogramm hier auf dieser Seite für dich bereitstellen. Du möchtest die 1. Lektion dieses Lernprogramms kostenlos erhalten? Dann trage dich jetzt mit deiner E-Mail Adresse in den Newsletter ein und klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, die du anschließend erhalten wirst. Viel Spaß beim Arabisch lernen!

Arabisch-Kurs Newsletter

Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein und erhalte die 1. Lektion meines Arabisch-Kurses kostenlos!

E-Mail Adresse

Bücher und Kurse

Um deine Arabisch Kenntnisse weiter zu verbessern und zum effektiven Arabisch lernen, gibt es einige hilfreiche Bücher und Kurse, die Ich dir hier kurz vorstellen und gegebenenfalls empfehlen möchte.

Kurse an Universitäten

Die erste Möglichkeit zum Arabisch lernen, sind Kurse an Universitäten. Wenn es in deiner Stadt oder einer Stadt in deiner Nähe eine Universität gibt, dann solltest du einmal schauen, ob hier nicht auch Sprachkurse und vielleicht sogar Arabisch angeboten werden.

Leider werden diese Kurse meist nur für Studenten angeboten aber vielleicht bist du ja aktuell Student. Natürlich könntest du dich auch einfach an einer Uni einschreiben um an so einem Arabisch Kurs teilnehmen zu können. Je nach Semesterbeitrag lohnt sich das aber nur in Ausnahmefällen.

Bist du jedoch sowieso Student, dann solltest du dieses zusätzliche Angebot der Universität auf jeden Fall nutzen. Meist kannst du hier zumindest bis zum A2-Niveau Arabisch lernen. Während meines Bachelor Studium habe Ich an der Universität Rostock einen Arabisch Kurs für das A1 Niveau besucht.

Der GER vereinheitlicht die  Sprachkenntnisse beim erlernen von Fremdsprachen. Lernerfolge und Fortschritte sollen so vergleichbar gemacht werden. Er unterteilt sich in 3 grundlegende Level:

  • A: Elementare Sprachverwendung
    • A1: Anfänger
    • A2: Grundlegende Sprachkenntnisse
  • B: Selbstständige Sprachverwendung
    • B1: Fortgeschrittene Sprachverwendung
    • B2: Selbstständige Sprachverwendung
  • C: Kompetente Sprachverwendung
    • C1: Fachkundige Sprachkenntnisse
    • C2: annähernd muttersprachliche Kenntnisse

Für nur insgesamt 40€ bekam Ich hier jeweils 4 Stunden die Woche Arabisch beigebracht. Der Kurs ging über ein Semester (knapp ein halbes Jahr) und wurde mit einer freiwilligen Prüfung angeschlossen. Der unterrichtende Professor war sehr kompetent und in der rund 20 Mann starken Klasse herrschte eine angenehme Atmosphäre. Ein besseres Preis-Leistungsverhältnis bekommt man wohl nirgendwo anders. Eine klare Empfehlung, wenn du wirklich Arabisch lernen willst.

Online-Sprachkurse

Eine andere gute Möglichkeit für dich zum Arabisch lernen sind Online-Sprachkurse.

Arabisch Basiskurs

ab 49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*
Arabisch-Basiskurs

Kommt demnächst.

Rosetta Stone Arabisch-Kurs

ab 192,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*
Rosetta Stone Arabisch-Kurs

Kommt demnächst.

Bücher

Auch Bücher sind eine hervorragende Möglichkeit zum Arabisch lernen. Ich habe dir hier einmal alle Bücher aufgelistet, die Ich selbst besitze.

Salam! Kursbuch für Anfänger

35,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*
Salam! Kursbuch

Bei meinem Arabisch Kurs an der Universität wurde uns dieses Buch empfohlen. Wir haben den gesamten Kurs lang damit gearbeitet. Das Buch ist für Anfänger geeignet und ähnlich wie ein typisches Englisch-Lehrbuch aus der Schule aufgebaut. Auf insgesamt 264 Seiten wird dir hier die Arabische Sprache näher gebracht. Ziel des Buches ist das A2 Niveau, welches grundlegende Sprachkenntnisse beinhaltet.

Im Buch enthalten ist außerdem eine CD, auf der viele Hörübungen sind. Diese sind eine perfekte Ergänzung zum Lehrbuch und helfen dir bei der richtigen Aussprache.

Das Buch selbst besteht ungefähr zur Hälfte aus Theorie und zur anderen Hälfte aus Übungsaufgaben. Die Lösungen für die Übungsaufgaben sind leider nur in einem separaten Lösungsheft* zu finden.

Die einzelnen Kapitel sind graphisch ansprechend gestaltet und gut strukturiert. Mit diesem Lehrbuch kannst du dir theoretisch auch selbst Arabisch beibringen.

Neben der stumpfen Theorie gibt es auch vereinzelt interessante Hintergrundinformationen über Sprache und Lebensweise.

Erwähnen möchte Ich aber auch, dass dieses Buch vermutlich keine Alles-in-Einem Lösung ist. Durch die vielen Übungsaufgaben kommt die Theorie ein bisschen zu kurz. Du solltest also nicht nur mit diesem Buch Arabisch lernen, sondern entweder durch einen Kurs besuchen oder Eigenrecherche betreiben.

Salam! Übungsbuch für Anfänger

24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*
Salam! Übungsbuch

Neben dem Lehrbuch gibt es vom Klett-Verlag auch noch ein Übungsbuch. Dieses eignet sich perfekt als Ergänzung zu Lehrbuch. Auf 120 Seiten findest du hier praktische Übungen, die dir beim Arabisch lernen helfen.

Zwingend notwendig ist dieses Übungsbuch aber nicht. Wenn du dich gerade das erste Mal mit dem Thema befasst, rate Ich dir, dir zuerst das Lehrbuch zu kaufen. Bist du mit dem Aufbau und dem Stil zufrieden und hast Spaß am lernen, kannst du dir das Übungsbuch als Ergänzung zulegen.

Arabisch für Dummies

22,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*
Arabisch für Dummies

Die war mein erstes Buch zum Thema „Arabisch lernen“. Ich habe es mir noch vor meinem Kurs gekauft und selbstständig durchgearbeitet. Wenn du die „Für Dummies Bücher“ bereits kennst, weißt du ja, was dich hier erwartet.

Für einen fairen Preis erhältst du ein, mit 352 Seiten recht dickes, Taschenbuch. Darin findest du alles was du brauchst um dir erste Sprachkenntnisse selbst anzueignen. Die „Für Dummies Bücher“ richten sich immer speziell an Anfänger und versuchen die Grundlagen einer Thematik einfach und verständlich zu vermitteln.

Das ist hier meiner Meinung nach auch ganz gut gelungen. Es wird viel erklärt, der Autor ist kompetent und mit der beiliegenden CD kann man auch mit diesem Buch praktisch üben. Darüber hinaus finden sich am Ende jedes Kapitels kleine schriftliche Übungen.

Trotzdem bin Ich mit diesem Buch nicht zu 100% zufrieden gewesen. Das Üben kommt mir zu kurz und auf der CD finden sich leider nur wenige Inhalte. Die theoretischen Grundlagen sind hingegen einwandfrei und umfassend. Hier musst du entscheiden, ob dieses Buch zu deinem Lerntyp passt.

Im Gegensatz zum „Salam! Lehrbuch“ hast du mit „Arabisch für Dummies“ eine Alles-in-Einem Lösung. Du kannst allein mit dem Buch Arabisch lernen ohne zusätzlich einen Kurs besuchen oder recherchieren zu müssen.

Praktischer Sprachlehrgang Arabisch

44,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*
Praktischer Sprachlehrgang Arabisch

Dieser Lehrgang richtet sich an Leute, die keinen Kurs besuchen wollen, sondern bequem von zu Hause aus Arabisch lernen möchten. Wenn du also beruflich oder aus anderen Gründen viel um die Ohren hast, dann ist dein Geld in diesen Lehrgang gut investiert. Er wird dir nämlich viel Zeit sparen.

Der Lehrgang besteht aus einem Buch, 3 Audio-CDs und einem Begleitheft. Der Lehrgang ist sehr umfangreich und nimmt dich von Anfang an an die Hand. Er kommt einem „richtigen“ Kurs sehr nahe und ist fachlich einwandfrei konzipiert.

Du musst dich um nichts Sorgen, sondern kannst dich voll und ganz auf das wesentliche konzentrieren – Arabisch zu lernen.

Universal-Wörterbuch Arabisch

12,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*
Universal-Wörterbuch Arabisch

Wenn man eine neue Sprache lernen will, dann kommt man nicht daran vorbei, sich ein gutes Wörterbuch zuzulegen. Neben den grammatikalischen Regeln eine Sprache sind Vokabeln der zweite wichtige Baustein um eine Sprache zu beherrschen.

Zwar gibt es heute auch durchaus solide Online-Wörterbücher aber Ich empfehle dir trotzdem, dir ein Arabisch Wörterbuch in physischer Form zu kaufen. Es ist einfach praktischer und einfacher.
Die besten Wörterbücher kommen meiner Meinung nach immer noch von Langenscheidt. Das Unternehmen, mit Sitz in München, produziert seit 1956 umfassende und gut strukturierte Wörterbücher in den verschiedensten Sprachen.

Im „Universal-Wörterbuch Arabisch“ findest du auf über 600 Seiten die wichtigsten Vokabeln. In bekannter Manier kannst du sowohl nach unbekannten Deutschen, als auch nach Arabischen Wörtern suchen. Das praktische – neben den Arabischen Wörtern findest du immer auch die Angabe der Lautschrift. So kannst du dir selbst theoretisch jedes der rund 20.000 Wörter beibringen. Das ist ideal, wenn du gerade mit dem lernen anfängst und dir bei der Aussprache noch unsicher bist.

Das Wörterbuch ist äußerst handlich und lässt sich gut auf Urlaubsreisen (oder eben zum Sprachkurs) mitnehmen. Von mir gibt es deshalb eine klare Kaufempfehlung für dich, wenn du ernsthaft Arabisch lernen willst.

Bildwörterbuch Arabisch

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*
Bildwörterbuch Arabisch

Dieses Bildwörterbuch habe Ich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Es ist keinesfalls essentiell zum Arabisch lernen aber hilft einfach ungemein, den Spaß an der Sache aufrecht zu erhalten. Ähnlich wie bei einem klassischen Wörterbuch geht es hier darum, wichtige Arabische Vokabeln zu lernen.
Doch wer lernt schon gerne ein Wörterbuch auswendig? Wenn du, wie Ich, ein visueller Lerntyp bist, dann wird dir dieses kleine Buch helfen, wesentlich schneller Arabisch zu lernen.
Auf 300 Seiten findest du ca. 15.000 Begriffe des Alltags mit dazu passenden Bildern. Das „Bildwörterbuch Arabisch“ ist ideal zum Durchblättern und um nebenbei (zum Beispiel in der Bahn oder im Wartezimmer) deinen Wortschatz zu erweitern.

Apps

Natürlich gibt es auch Apps, die dir das Arabisch lernen erleichtern und mit denen du zwischendurch eine kleine Lernsession einlegen kannst.

kommt demnächst 

Webseiten

Auch auf manchen Webseiten findest du kostenlose Möglichkeiten zum Arabisch lernen.

kommt demnächst 

Nützliche Links

Am Ende möchte Ich dir noch ein paar nützliche Webseiten vorstellen, die dir beim Arabisch lernen sicherlich helfen werden.

Dir hat diese Seite gefallen?

Dir hat diese Seite beim Arabisch lernen geholfen und du möchtest mir etwas zurückgeben? Diese Seite ist und bleibt kostenlos, doch durch das Hosting der Webseite, und das Bereitstellen qualitativer Inhalte entstehen mir Kosten. Um diese Kosten zu decken, verwende Ich auf dieser Seite Affiliate-Links. Kaufst du etwas über einen mit einem „*“ gekennzeichneten Link, so bekomme Ich eine kleine Provision dafür. Du hingegen bezahlst keinen Cent mehr, sondern bekommst Produkte, die Ich für dich getestet habe. Natürlich steht es dir frei, die hier vorgestellten Produkte nicht über meine Links zu kaufen.

Alternativ kannst du auch deinen nächsten Amazon-Einkauf über diesen Link hier beginnen.*

Außerdem würde Ich mich freuen, wenn du diese Seite über einen der untenstehenden Buttons, mit deinen Freunden, Bekannten oder Kollegen teilst. Natürlich darfst du auch einen Link von deiner eigenen oder einer anderen Webseite aus hierher setzten. Das hilft mir, noch mehr Besucher zu bekommen und motiviert mich, neue qualitative Inhalte für dich bereitzustellen. Außerdem kann Ich so mehr Menschen zum Arabisch lernen motivieren.

Falls du noch Fragen, Anregungen oder Kooperationsanfragen hast, kannst du mir gerne hier eine Nachricht schicken.

Also, vielen Dank für deine Unterstützung! 😉

Arabisch-Kurs Newsletter

Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein und erhalte die 1. Lektion meines Arabisch-Kurses kostenlos!

E-Mail Adresse